Vorwort

Mir ist aufgefallen, ich hab genau die Seite, die ich mir bei anderen Bloggern gerne zu allererst anschaue, aus meinem Blog gestrichen. Also muss sie wohl zurück, damit ich mich selbstgerecht darüber aufregen kann, wenn irgendjemand keinen „Über mich“-Bereich im Menü hat. ;)

Mein Name ist Patricia. Ich bin Mitte zwanzig und seit beinahe zehn Jahren diagnostiziert depressiv. Daneben leide ich ab und an unter Ess- und Zwangsstörungen, einigen sozialen Ängsten und eventuell Laktoseintoleranz. Wer Fragen zu diesen Diagnosen hat, sollte sich vor Augen führen, dass ich kein Arzt bin. Ich kann nur aus meiner sehr subjektiven Perspektive davon berichten, wie es mir selbst mit diesen Erkrankungen geht.

Ich lese furchtbare Bücher, und schaue noch schlimmere Serien. – Neben WordPress könnte man mich auch als (englischsprachigen) Buchblogger finden, aber ich hoffe, das tut niemand hier, weil, aus Gründen. Wer aber eine Empfehlung möchte, kann gerne nachfragen. (Mir wurde irgendwo gesagt, ich solle doch mal Lieblingsbücher, -serien und -musiker auflisten, aber ich befürchte, das ist unmöglich.)

Mir fällt es leichter, über Massen nachzudenken, als über den Einzelnen. Manchmal.

Ich bin furchtbar im E-Mail schreiben und kommentieren, aber ich freue mich unendlich über die Kontakte, die ich hier über WordPress geknüpft habe. Wie so gerne auf einer anderen Plattform gesagt wird, „If we’re in a mutual follow, you can ask me anything.“

In der Regel räume ich alle drei Monate mein Zimmer um, aber meist nur nachts. Das Streichen letztes Mal war.. interessant. ;)

Wenn Tatiana Maslany mich nehmen würde, würde ich sie heiraten.

Große Probleme mit den Worten „Friendzone“, „Nice Guys Finish Last“, und „Feminazi“. Ebenso große Probleme mit den Worten „Ich bin nicht rassistisch, aber..“

Da ich ein Mensch bin und mich dementsprechend weiterentwickle, sind viele Dinge, die ich hier (oder prinzipiell eigentlich auch überall sonst) äußere, möglicherweise schon zwei Tage später nichts mehr, wofür ich mir Katana kaufen würde und in die Schlacht ziehen. Im Gegenteil muss ich mich oftmals schon davon abhalten, im Nachhinein Beiträge privat zu schalten, oder ein „ICH NEHME ALLES ZURÜCK“ reinzuwerfen. Ich bitte um Verständnis. ;)

Wer Fragen hat, einfach kommentieren, oder eine E-Mail an formylittledecoy.wordpress (at) hotmail (dot) de schicken. Wenn ich nicht in alte Muster verfalle, werde ich antworten… hoffe ich..

2 Gedanken zu „Vorwort“

    1. Hat aber funktioniert. Davor war mein Zimmer auch wirklich in einer sehr intensiven Farbe gestrichen, also war es relativ einfach, den Unterschied zu sehen. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s