#47 don’t show me your bed

Ich realisiere, dass ich der Typ in der letzten Reihe bin, der ständig von Halo labert.

Mir fällt es oft schwer, zu diskutieren. Nicht, dass es mich davon abhalten würde, aber ich bin nicht sonderlich wortgewandt. (Nicht, dass ich es nicht schaffe, wenn ich mir die Zeit nehmen kann, mich mitzuteilen. Es ist nur nie exakt genug.)

Wenn ich versuche, Dinge zu erklären, die mir wichtig sind, vergesse ich, dass ich eine ganz andere Mentalität habe als mein Umfeld. – Und ich bin mir fast sicher, dass ich das Folgende schon einmal geschrieben habe, aber ob ich’s veröffentlicht hab, weiß ich nicht mehr.

Ein Familienfreund, B., ist zum Beispiel sehr new waif.

Ein kurzer Einschub: Wenn ich das Wort Spiritualität benutze, dann meine ich damit nicht, dass irgendjemand Gottdreiecke auf Astro-Kanal anpendelt und sich dann mit Salbei einreibt während er altchinesische Kinderlieder singt.*

B. ist, zumindest hab ich das Gefühl, sehr fest davon überzeugt, dass er spirituell veranlagt ist. – Was u.U. auch stimmt. Er ist mit Sicherheit interessierter und offener für nicht-westliche Konzepte als der Großteil der Menschen, denen ich bisher begegnet bin. Aber als wir uns über bestimmte Theorien unterhalten haben, wurde sehr schnell deutlich, dass ich einfach anders denke.

Mir fällt es sehr leicht, bestimmte Texte zu verstehen und je nach Autor verschieden zu interpretieren. Ich denke, das liegt u.A. daran, dass ich mit vielen verschiedenen Einflüssen erzogen wurde.

In dem Gespräch ging es um (Tassen-) Buddhismus und Kapitalismus. (Tassen-Buddhismus ist, wenn du dir ne Tasse kaufst, auf der etwas semi-Asiatisches steht, und dich dann für einen besseren Menschen hältst.) Mir fällt übrigens gerade ein, dass H. zu mir meinte, dass er ganz viele solcher Tassen-Buddhismus-Sprüche in seiner Küche an der Wand stehen habe.. Oops. ;) 

Um das Konzept von Altruismus und selbstloser Erfüllung zu erklären, haben Mami und ich uns halb verbogen. Es gibt viele Glaubensrichtungen, in denen postuliert wird, dass man Alles geben sollte, was man besitzt. Dass man vollkommen von weltlichen Wünschen loslassen sollte, um vollkommenes Glück zu erfahren und so weiter. So kamen wir dann zu dem Facebook-bekannten Strip Comic, in dem es heißt „A man asks a buddhist ‚I want happiness, how do I get that?‘ The buddhist replies, ‚First you remove want. It’s desire. Then you remove I, it’s ego. Now you have happiness.'“

B. meinte, dass er selbst das so nicht verinnerlichen könnte, dass es ihm aber noch viel schwerer fällt, zu verstehen, wie Familien, die so leben, das ihren Kindern gegenüber verantworten könnten.

Es ging immer so weiter.

Wenn ich mit meiner Mama spreche, dann gibt es immer wieder ein Thema, bei dem wir uns nicht einig werden. „Billige Weiber“

Ich denke, dadurch, dass ich viel mit Menschen zutun habe, die sexuell belästigt, angegriffen oder vergewaltigt worden sind, wenn auch oft nur über das Lesen ihrer Artikel, bin ich oft involvierter.

Mich hat mal.. A.? Ich glaube A. gefragt, wieso mich dieses Thema so belastet, wenn ich doch eindeutig keines dieser Mädels bin (ich kleide mich eher „klassisch“, ich hab eine Beziehungs- und Intimitätsphobie, ich schminke mich eher nude, etc.) und die Antwort ist.. Weil ich immer Respekt verdiene. Weil, wenn Frauen nur dann respektiert werden, wenn sie irgendwelchen unsinnigen „Regeln“ folgen, es kein ehrlicher Respekt ist. Weil ich, da ich „prüde“ bin, mich doch darüber freuen sollte, mal vergewohltätigt zu werden.

Mami denkt unglaublich viel weiter als ein Großteil der Menschen, die ich kenne, aber Letzenendes ist in ihr ein Teil, wenn auch ein sehr kleiner, der diese komischen Normen verinnerlicht haben muss. (Sie würde z.B. niemals irgendeinem Opfer sagen, dass es „verdient“ hat, vergewaltigt oder angegriffen zu werden, aber das hat mehr damit zutun, dass sie Empathie besitzt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das nicht mal zu jemandem sagen würde (oder über ihn denken), der sich mit Honig einreibt und einen Bären anspringt..)

Ich rede nicht davon, dass Frauen oder Männer nackt in den Supermarkt gehen sollten. Das ist einfach unangebracht. Nicht jeder will dich nackt sehen, da sind eventuell Kinder, ist das tatsächlich nötig? 

Aber darüber hinaus?

Und bei beiden Themen – bei B., bei Mami, bei Freunden – erkenne ich immer wieder, dass es ein großes Problem darstellt, dass ich mich nicht artikulieren kann. Dass mein Wortschatz rapide sinkt, dass ich die deutsche Grammatik nur noch bruchstückhaft beherrsche, dass ich meine Argumente nicht klar gliedern und erläutern kann.

Es gibt Menschen, bei denen habe ich aufgegeben. Weil sie nicht rational denken, und deswegen meine rationalen Argumente niemals ankommen würden. Das ist wie in der sechsten Klasse, als unsere Mathelehrerin uns von ihrem Schüler aus der Parallelklasse erzählt hat, der nicht glauben konnte, dass es keinen SSS-Winkelsatz gibt, und es deswegen unbedingt ausprobieren musste.. ein gesamtes Wochenende hat er dagesessen und probiert. Ich weiß nicht, ob sie ihm dafür ne 1 gegeben hat, aber wert wär’s das schon gewesen. In jedem Fall, egal wie sehr man erklärt, bis diese Personen es nicht von alleine realisieren, wird meine wunderschön strukturierte „IN YOUR FACE BITCH“-Rede nirgends ankommen.

Worauf ich hinaus möchte: Es ist durchaus möglich, dass ich in Zukunft Facebook Screenshots reinstellen werde, und mich darunter kaputt-diskutieren, damit ich endlich wieder lerne, wie man sich auf seiner Muttersprache unterhält..  Und weil ich kein Interesse daran habe, zu einem tatsächlichen Facebook Troll zu werden, wenn ich weiß, dass es nichts bringen wird, außer Frustration. 

*Obwohl ich es absolut in Ordnung finde, wenn das hier irgendjemand so macht……. ◑.◑

Advertisements

Veröffentlicht von

Patricia

People I know started following me. This is getting too real.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s