#5 As legal as peanut butter.

Wer mir Takoyaki macht, gewinnt mein Herz. Oder irgendetwas Anderes, das ich besitze, und das eventuell wünschenswerter wäre. /aggressively pining.

Ich sollte nachts keine japanischen Kochsendungen auf Youtube sehen, aber fuck, es sieht so lecker aus. D: Ich will zweihundert Euro und ein japanisches Restaurant direkt nebenan. Und dann würde ich jeden Tag hingehen und was Anderes essen, und die Japaner würden mich bemitleiden, weil ich dick und deutsch werde/bin, und sich ins Fäustchen lachen, weil sie Geld verdienen, und mir wär es egal, denn sicherlich wär das Essen unglaublich lecker, und eventuell verführe ich deren Tochter, damit ich, wenn es danach verlang, abends mit am Kotatsu sitzen kann, und schauen, ob es möglich ist, darunter Sex zu haben, ohne sich an der Heizung zu verbrennen. (Sorry, Mami. TMI?)

This is my life and these are my choices.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s