#79 Let’s take a better look beyond a story book, and learn our souls are all we own before we turn to stone.

Let’s go to sleep with clearer heads
And hearts too big to fit out beds
And maybe we won’t feel so alone
Before we turn to stone

Liegt es an mir, oder ist es seltsam, dass unser Zeugnis nichts über unsere Intelligenz aussagt, sondern darüber, wie sehr wir uns für die Schule engagiert haben? Und, dass wir nur lernen, wie man Kurvendiskussionen ordentlich führt, aber nicht, was man sagen soll, wenn die Tante der besten Freundin stirbt. Oder wie man Analogie definiert, aber nicht, wie man liebt. Oder wann die Schlacht im Teutoburger Wald war, aber nicht, woran man erkennt, was andere Menschen fühlen?

Offensichtlich bin ich nicht allein. Hab mal nach Zitaten gesucht. Hier:

I’ve been making a list of the things they don’t teach you at school. They don’t teach you how to love somebody. They don’t teach you how to be famous. They don’t teach you how to be rich or how to be poor. They don’t teach you how to walk away from someone you don’t love any longer. They don’t teach you how to know what’s going on in someone else’s mind. They don’t teach you what to say to someone who’s dying. They don’t teach you anything worth knowing.

– Neil Gaiman

Hab vorhin mal überlegt, was für Fragen ich interessant finde, und zusätzlich zu denen, die die meisten Stöckchen einem vorwerfen, gerne beantwortet haben würde.. Werd die demnächst mal hier irgendwo veröffentlichen, denke ich.

Advertisements

4 Kommentare zu „#79 Let’s take a better look beyond a story book, and learn our souls are all we own before we turn to stone.

  1. Es ist seltsam, und es ist ein trauriges Zeugnis unserer Gesellschaft. Aber du bist mit deinen Gedanken nicht allein- wenn man nur mal an “ Der kleine Prinz“ denkt, wo ja viele dieser Aspekte verarbeitet werden.
    Ich bin sehr gespannt auf deine Fragen :)

  2. Schule ist ein langweiliges Lernspiel. Hauptsächlich sollen wir wohl darin unterrichtet werden, später auf den Feldern fremder Herren unser Brot zu verdienen. Den Wecker auf 5 Uhr 30 zu stellen, ist die Lektion, die wir zu lernen haben.
    Wie aber umgehen mit dem Spielmaterial, das Kinder in ihrer Freizeit anmacht? Fruchtig bunte Kunstprodukte, die als „Mitschnacker“ vor den Schulen lauern, die so scheinen, als wären sie einem der beste Freund, tatsächlich aber bloß auf Taschengeld aus sind. Schönredner und Süßholzraspler mit geilen Covern. Ob allgemein im Leben oder speziell in der „Liebe“: Spannende, lustige und aufregende Schwindler sind regelmäßig die Lehrmeister unserer Kinder. Und jener Erwachsenen, die von ihrem Kindsein nicht lassen mögen.
    Mag sein, dass man im Biologieunterricht wenig über die „Liebe“ lernt, aber vielleicht wenigstens, wie Kondome richtig genutzt werden.

  3. Das was du da ansprichst sind Fragen des Lebens, die man definitiv nicht in der Schule, jedoch durchaus durch die Schule lernen kann.
    Meine Mutter sagt immer: Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden. Es hat keinen Sinn sich schon vorher den Kopf über Dinge zu zerbrechen, die einfach (noch) nicht da sind (aber es ist schwer davon los zu kommen… – weiß ich genau ).
    Also geh raus, mach was, wage neues und flieg auf die Schnauze um danach wieder aufzustehen und draus zu lernen.
    Kurz: Trial and Error.
    Und ich denke, du bist reflektiert genug um dabei auch nicht nur etwas, sondern sogar sehr viel über dich zu lernen. ;)
    TRAU DICH!
    Und erzähl uns drüber! =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s