UNSINN!

Diese ständigen Berichte, Dokus, Soapoperas, Bücher.. Der nächstbeste Christ, Jude, Moslem, der trockene Alkoholiker von nebenan, die überzeugte Nichtraucherin, der Veganer, der politisch engagierte Sohn des Bäckers, die medizinstudierende Sportlerin.

Es ist einfach auf absurde Weise urkomisch, wie Menschen versuchen, sich gegenseitig zu ‚verbessern‘. Ihre Überzeugungen sind das Maß aller Dinge und das ist Gesetz. – Aber auch, wenn sie das nicht bewusst so sehen, reden sie trotzdem ständig davon. Nicht für sich. Nicht in ihr Tagebuch, mit kleinen Grafiken oben „Heute war das Wetter..“

Obwohl ich aber auch annehme, dass das Menschen, die bereits sicher auf beiden Beinen stehen und überzeugt davon sind, dass ihr Lebensstil der Richtige ist, wenig ausmacht. Man munkelt, dass mich das nur stört, weil ich nicht so gut manipulieren kann, wie der Rest, es aber doppelt so stark versuche.. 

Nein. Ähm.. was ich eigentlich sagen wollte ist, dass es mich ankotzt, ständig nach irgendeiner Antwort zu suchen und regelmäßig mit den Worten „Bitte haben Sie etwas Geduld, während die Datei erstellt wird.“ hingehalten werde. Dass ich für zwei Sekunden davon überzeugt bin, dass es egal ist oder dass ich mir zu 98 Prozent sicher bin, wie man einen Kuli zusammenbastelt, dann aber von irgendwelchen selbstsicheren Idioten mit ihren Meinungen ertränkt werde.

Stattdessen wechseln sich also die Worte „Ist alles nur die Pubertät/fehlende Lebenserfahrung“ und „Die Welt ist dumm“ und eine Kombination dessen in meinem Kopf ab. 

Und ja, das hier war der Entwurf, der VOR dem Text von der Autorin hätte veröffentlicht werden sollen. Denn die Gute ist so ein typisches Beispiel für „Leute, die einem seine Meinung sagen, als wären sie das Maß aller Dinge und hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.“ Obwohl sie mich trotzdem dazu gebracht hat, mal wieder meine Ethik Bücher zu suchen… 

Advertisements

Veröffentlicht von

Patricia

People I know started following me. This is getting too real.

Ein Gedanke zu „UNSINN!“

  1. Regelmäßig bin ich auch im „Platinnetz“ aktiv, das ja eigentlich erst für User ab fünfzig gedacht ist. Einfach, um mal auf jene „Gurus“ zu treffen, welche Dir offenbar ständig über den Weg laufen. Menschen, die behaupten zu wissen, was für mein Leben das beste ist. Eben weil es mich auf Dauer nervt, immer das letzte Wort zu haben. Widerstand suche ich, an dem ich wachsen kann. Gegner, keine Opfer.
    Vielleicht ist es so, dass Du die Art, mit der Du hier mal nach Deinem Vater verlangt hast, auch ausstrahlst, und so in vielen Menschen den Daddy hervor rufst.
    Selbst als Scheidungskind vaterlos aufgewachsen, verwunderte mich Deine Sehnsucht nach dem „einfach nur da sein“ Deines Vater etwa so, wie Gott sich einst über das Volk Israel wunderte, als es nach einem König verlangte.
    Gurus habe ich im Platinnetz übrigens noch keine gefunden, sondern nur ehrwürdige Knechte, die mir begeistert vom Wort ihres Herrn schrieben.
    Weißt Du also von Menschen, die überzeugt sind, das Maß aller Dinge zu sein, wäre ich sehr interessiert an einem Kontakt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s