With me eyes open. I

Hat in letzter Zeit jemand darüber nachgedacht, wie dämlich ein Großteil der Leute ist? Beziehe mich da mal mit ein.

Eigentlich wollte ich darüber schreiben, was vorhin/gestern so passiert ist, als R. bei mir geschlafen hat (ich war die Nacht über natürlich durchgängig wach und morgens eine Leiche..) und vielleicht bringe ich die Ereignisse auch ein, um zu erklären, worauf ich eigentlich hinaus wollte? Hm, ja.

Also. Montag Abend rief R. mich an, klang total schrecklich und fragte, ob ich denn beschäftigt sei. Es war glaub ich um 9.. Ja, jedenfalls war ich gerade aus der Dusche gekommen und meinte, ob R. denn vorkommen wolle. War dann auch so. Naja, irgendwann dreiviertel 10 war R. also da, wurde von M. hergefahren.

Schon vor meiner Tür hat sie total geweint und kam dann also rein. Wir haben uns hingesetzt, sie hat erstmal noch ein paar Minuten nur geheult.. Und dann kam die Erklärung für ihren Heulkrampf.

R.s Freund, S., hat sich ja vor einiger Zeit von ihr getrennt und meinte, er wolle ’sein Leben leben‘. Das hat er erst nach 2 Monaten mitbekommen und dass er noch immer scharf auf seine Alte sein könnte? Egal. Er will eben sein Leben leben. R. war natürlich total fertig und der Großteil ihres Freundeskreises, der jetzt auch mit S. befreundet ist, meinte, es seie doch „gut, dass er frühzeitig die Reißleine gezogen hat, bevor’s noch ernster wurde“. Ähm, Entschuldigung, für R. war das schon alles sehr ernst, auch, wenn das naiv klingt. Sie ist keine 12 mehr, sondern 22. Bei R. ist es alles auch sehr.. Hm, ich glaube, sie ist 1,69m groß und wiegt 53kg, trägt niemals irgendetwas ohne Absatz (außer ab und an mal Ballarinas *brr*) hat einen riesigen Freundeskreis (oder eben auch nicht) und für sie ist ‚Beliebtsein‘ eben wichtig. Sie macht sich damit aus. Sie hat einen Halbzeitjob bei’m Arzt, findet aber keinen Vollzeitjob, weil sie auf einem Auge vollständig blind ist und deswegen nicht Blut abnehmen kann. Schlecht als Arzthelferin. Sie ist nicht dumm, aber eben auch nicht.. Also ich denke nicht, dass sie sich so sehr damit beschäftigt, was passiert und warum. Sie meinte auch, dass sie ab und zu nicht an der Wahl teilnehme, weil sie ja am Samstag davor meistens noch in ‚Disco ABC‘ ist und dann am nächsten Tag einfach keinen Bock habe, da runter zu rennen.

BTTS, für sie zählen Sachen wie Quantität, wenn es um Freundschaften geht, aber mittlerweile merkt sie, dass all ihre tollen Freunde gar nicht toll sind. Die hängen jetzt nämlich alle mit S. ab.

R. kennt davon einen Großteil schon Ewigkeiten. Also schon seit sie ein Kind war, obwohl sie damals ja im Internat gewesen ist und die Freunde eher an Wochenenden und in den Ferien getroffen hat, aber dann eben wirklich immer. Jeder konnte bei ihr schlafen, wenn Stress mit Eltern war, es waren Parties und die Leute haben all die peinlichen Phasen zusammen durchlebt. Man müsse meinen, das schweißt zusammen.

Auch im letzten Jahr, wo R und ich ja befreundet waren (on und off), hab ich mitbekommen, wie beispielsweise K.B. eine Woche lang bei ihr übernachtet hat, weil es ihr schlecht nach einer Trennung ging und so weiter.

Klar, R. ist nicht der leichteste Mensch. Sie redet eben viel, aber sie hält auch ihre Klappe, wenn mans ihr sagt. Dafür muss man eben auch den Arsch in der Hose haben. Sie sagt einem nicht immer das, was man hören will oder hat auch für bestimmte Dinge bei mir gar kein Verständnis, weil sie sich nicht in die Situationen hineinversetzen kann und ja, in letzter Zeit ist sie echt ab und zu bösartig ihrem Ex gegenüber, aber was soll man denn auch erwarten? Nach vier Jahren Stress mit M. (der sie zu mir gefahren hat und jetzt eigentlich eher ein nerviger Bruder für sie ist.. Übrigens ist er der Ex von K.M.), in denen sich viele Leute abgewandt haben oder Ähnliches.. Und jetzt sind all ihre Freunde aufeinmal sehr, sehr dicke mit S.

Montag jedenfalls haben die sich dann wohl alle mit ihm bei Macces getroffen, um SMS zu besprechen (Sonne Mond und Sterne; Festival) und dann kamen bei Facebook währenddessen immer sehr eindeutige und gleichzeitig ‚passive‘ Sprüche für R. Sowas wie „Naja, muss man wohl mal nachdenken, wer hier beliebter ist und was das bedeutet“ oder „Ich hab keinen Bock mehr auf die Launen mancher Menschen“ und so weiter. Das ging alles so weit..

Er hatte sie auch vor kurzem von seiner Liste im Facebook gelöscht – hat ein anderes Handy usw. was für sie scheinbar ziemlich scheiße ist, weil alle Anderen ihn noch auf der Liste haben. Wir also gesprochen und uns aufgeregt und es ging eben auch darum, dass die Leute alle übereinander herziehen. Da wird niemand ausgelassen und jetzt ist R. aber wirklich die persona non grada.

Ist doch scheiße.

Irgendwann um 4 oder so wurde dann beschlossen, dass sie einfach gleich bei mir schläft. Ich musste ja noch wach bleiben, damit ich dann heute (also von DI auf MI) lang genug wach bin für Frau K.. Und naja, am nächsten Morgen irgendwann gegen 10 ist sie dann auch aufgewacht (nachdem sie aber sicher erst halb 6 eingeschlafen ist und so geschlafen hat) und meinte, dass sie lieber noch bei mir ins Facebook schaut, falls irgendwas Böses dasteht. War auch alles nicht so cool, aber sie hat dann eben nichts mehr dazu gesagt, nur noch schnell einen Status geschrieben, nämlich: „So dann werde ich mich mal langsam nach hause begeben.“

Und da wurde sich dann auch gleich darauf gestürzt:

Bekannter: „wieder die ganze Nacht on tour gewesen??? ;)“

K.B. „Wie sich jetzt alle fragen sollen, wo sie war… xD“

R.: „War bei einer freundin, oh K. wie man ja sieht bist du wohl schonmal die erste :-)“

K.B. „Ich bin die Erste, die sich feiert, dass du dich so profilierst. ;)“

R.: „Ey bitte K, nicht auf der schiene, würde mich ja mal wieder interessieren was dich schon wieder so stört was ich mache…“

K.B. „Was’n? Beweg ich mich etwa auf der falschen Ebene, so wie T*? Ich kann es dir gern erklären, aber nimm dir Taschentücher zur Hand. Die wirst du brauchen.“

Da konnte ich ja schon einmal nicht mehr. Was ist das bitte für ein Scheiß? Was.. wer macht denn sowas? Oder sagt das?

Bekannter: „was geht´n mit euch??? Ö.ö“

R.: „Ich weiß es auch nicht genau, aber anscheinend leide ich an einer Profilneurose.“

Dann kam wieder etwas von K.B., das einfach total geschmacklos war. Dann meinte M. (der von oben) an K.:

M.: „Wenn jemand so etwas in der öffentlichkeit austragen muss, sollte er sich fragen, ob er nicht „profilneurose“ hat. (..)“

K.B. „Oh. Da versucht jmd. mit „klugen“ Sprüchen zu beeindrucken. Dann leiste mal weiter deine Arbeit, bester Freund. :D Ich lach mich kaputt.“

M.: „jetzt eben sind die unterschiedlichen ebenen eingetreten..und tschüß:)“

K.B.: „Ja. Wir sind alle so schlecht. Wir bösen Menschen, die wir euch Klugscheißern keinen Honig um’s Mäulchen schmieren. ;)“

M.: „darum ging es mir auch nicht, um böse und so etwas, nur die art und weise..ist doch mehr als zu hinterfragen, wenn du ernsthafte krtitik äußern möchtest ist das doch nicht öffentlichen besser und vorallem ehrlicher als so“

K.B.: „Als ob du eine Ahnung hättest. Misch dich einfach nicht in die Dinge ein, die dich nichts angehen. Du weißt gar nichts. Also sei lieber ruhig.“

M.: „Ja, wenn der Mensch nicht weiter weiß, dann reagiert er genau so, patzig und einfach. Wer offen kommentiert, der muss auch offen mit einer reaktion rechnen, dass sich andere einmischen..ich glaube alles andere wäre doch naiv..oder nicht?“

K.B.: „Weil du auch weißt, wann ich patzig und wann ich sonst wie bin. Und ich glaube, du weißt nicht, ob du nicht hier die falsche Person als naiv bezeichnest. Da fang mal lieber bei deiner besten Freundin an. Du bist nicht so schlau wie du immer vorgibst. Und wie gesagt: Du hast keinerlei Ahnung und „kennst“ nur eine Seite der Medaille. Also bilde dir dein Urteil lieber im Stillen.“

M.: „Nett das du versuchst mich zu beurteilen, gut das ich dich nicht wirkllich kenne. Aber sei es drum. Ich weis auch nicht, warum es hier gerade um mich geht. Es geht auch nicht darum, wer hier wie zu jemanden steht. Es geht nur darum, in welcher Art und Weise man versucht mitzuteilen was einer nicht so mag. Das habe ich bei der kritisch angemerkt, nicht mehr, nicht weniger. Es ist mir auch egal wie du über mich denkst, genauso egal ist es dir was ich über dich denke. (..)  Dennoch kann so ein vorgehen nur flasch sein, weil es verletzend ist. Und das muss erst einmal jemand rechtfertigen“

T.²: „du bist ja immer noch da?? du hast dich doch vorhin mit ‚tschüß‘ verabschiedet o.o“

K.B.: „Haha, T.²! Geil! :D
M, du musst hier nicht versuchen, irgendwelche zwanghaft klugen Sätze zu formulieren. Dass ich verletze, das weiß ich und das soll auch so sein, denn ich hab die Schnauze voll. Aber das werde ich R auch noch ins Gesicht sagen, wenn sie sich traut. Und das geht dich rein gar nichts an. Und nun nerv nicht weiter und mach irgendwas Produktives. Obwohl .. das fällt sicher etwas schwer. Also fahr mit R bei Mc’s einen Kaffee trinken. Das kannst du wenigstens.“

Und worauf ich eigentlich hinaus wollte ist:

Die tolle T., die K.B. da in Schutz genommen hat, weiß, dass K.s ‚Freund’/Ex/whatever (auf jeden Fall steht sie weiterhin auf ihn und ist total krankhaft) mit jmd aus dem tollen Freundeskreis hatte und sagt nichts. Die anderen wissen’s sicher auch. Nur K. nicht.

Es wird über K. gelästert, über T. über T² sicher auch und was haben die Leute zum Schluss davon? Merken die’s noch? Kriegen sie mit, dass sie sich kaputt machen und runterziehen, dass sie für einander da sein sollten? Aber stattdessen kämpfen sie alle gegeneinander. Wozu? Sind sie mit ihrer ‚Stellung‘ um Rudel nicht zufrieden? Denn m.E. sollte das vielleicht mal alles festgelegt werden.

Bitchfight bei Facebook. Aber irgendwie belustigt das nur, wenn deshalb nicht irgendwo jemand heulend im Zimmer sitzt.

Meckermittwochmäßig hab ich jeden Fall meinen Beitrag geleistet. Darüber könnte ich noch Stunden schreiben, aber ich geh jetzt eine Rauchen, denke ich.

Advertisements

Veröffentlicht von

Patricia

People I know started following me. This is getting too real.

3 Gedanken zu „With me eyes open. I“

  1. Herzlichen Dank für diesen Post! Da ich meine Jugend allein vorm Schachcomputer verbracht habe, begeistern mich solche Einblicke ins „normale“ Leben, ob ich vielleicht doch etwas versäumt habe?
    Glaube ich zwar nicht, seit ich weiß, dass Partys, wo es beim Flaschendrehen zum Äußersten kommt, wohl eher die große Ausnahme sind, aber ich arbeite stets gerne neue Erlebnisse in meine Wissenschaft ein. Anders als viele Menschen, will ich nämlich mehr zu bieten haben als meine Emotionen.
    Als Marilyn Monroe glücklich war über die vielen tausend GIs, die ihr in Korea zujubelten, merkte ihr Ehemann, der ein berühmter Sportler war, lediglich an, dass die Leute einen genau so schnell auch auspfeifen, sobald man den Ball verschlägt. Und selbst wenn Dein Übernachtungsgast sich wohlverhält, es wird ihm alles versanden, was da in der Freundesliste steht: Die Leute ergreifen einen Beruf, bauen Häuser, bekommen Kinder, lernen viele neue Menschen kennen, wer fragt da lange nach einer alternden Arzthelferin?
    Mein Wissen, das ich vor 25 Jahren über das Schachspiel erworben habe, dient mir auch in 25 Jahren noch, während Dein Übernachtungsgast wohl nicht viel mehr von seiner Jugendzeit zu erwarten hat als zufällige Wiedersehen. Solch Dahinleben lässt sich in meinen Augen nur ertragen, wenn Frau ihr Dasein nicht ernst nimmt, sich als eines von vielen „Chicks“ erkennt, die das Partyleben ihrer Zeit bevölkern, ehe sie dann, von der Tanzfläche unbemerkt, tot zur Erde fallen. Als unlogisch empfinde ich es, jeden zweiten Satz mit „anyway“ enden zu lassen, es aber gleichzeitig ernst zu meinen. „Anyway“ ist in meinen Augen wie EHEC: gerät nur eines davon ins Leben, nimmt man den Rest auch nicht mehr ernst. Es sei denn, man ist Wissenschaftler wie ich.

  2. Gott, das mutet echt wie Folge ‚Melrose Place‘ oder „Beverly Hilsl 90210′ an Falls Du das überhaupt kennst, wenn nicht setze irgendeine andere beschissene Serienteenieschmonzette ein. Glee oder so. Hab mir aber sagen lassen, dass da Behinderte mitspielen & tanzen & singen dürfen. Also das doch eher nicht.
    Btw: Streich mal den einen kompletten Namen in der ersten direkten rede von R. Bezweifle jedenfalls, dass das Absicht war.

  3. Rauchen ist ungesund ;-) Aber mal im Ernst: Du schreibst, das deine Freundin 22 ist… Ich denke mal, die restlichen Figuren, die da Facebook als Plattform nehmen, dürften im selben Alter sein…. Und das finde ich erschreckend, denn was da geschrieben wird, finde ich mehr als vorpubertär.

    In meinem Familien- und Freundeskreis sind in den letzten Wochen 2 lange Beziehungen in die Brüche gegangen und ich kann nicht verstehen, warum man sich danach auf irgendeine Seite stellen muss. Warum kann nicht beiden Personen einfach Respekt für ihre Entscheidung (wenn es von beiden Seiten aus der Wunsch war, die Beziehung zu beenden), oder in diesem Fall, der trauernden Person ein offenes Ohr, Zeit und vielleicht ein Platz angeboten werden? Das du deiner Freundin die Möglichkeit gibst, bei dir zu übernachten, finde ich sehr gut.

    Auf einen Satz möchte ich noch eingehen, der vielleicht nicht sehr wichtig erscheint. Aber ihre Statusmeldung „So dann werde ich mich mal langsam nach hause begeben“…
    Es mag absolut krank klingen, aber als ich die las, bin ich leicht zusammen gezuckt. Die Art und Weise, wie sie es geschrieben hat… Irgendwie steckt da für mich eine Menge Einsamkeit, Traurigkeit und Hilflosigkeit dahinter. So, als würde man fröhlich sagen, dass man nach Hause geht, ohne zu wissen, wo man zu Hause ist. Halt mich für irre, aber in dem Augenblick, als ich das las, hab ich Mitleid mit ihr gehabt. Wenn es dir irgendwie möglich ist, wäre es toll, wenn du ihr ein bisschen Zeit und einen Platz schenken könntest. So lange, bis sie wieder ein zu Hause hat. Zu Hause ist nämlich kein Ort, sondern ein Gefühl…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s