Jamais Vu und dumme Menschen

Vom 15. Dezember 2009

Ich hoffe, jeder weiß, was das ist. Wenn nicht: Sich in einer gewohnten Umgebung fremd fühlen.

am 14. Dezember in der Schule:

Das ist wie.. wenn man überglücklich ist und dann einer Selbsthilfegruppe gerade verlassener Frauen übern Weg läuft. Nur dass ich nicht überglücklich war, sondern einfach .. etwas erwartet habe. Nicht zufrieden, aber ein wenig Kraft hatte ich dennoch. Kurzzeitig. Ich war seit langer Zeit -WACH- in der Schule. Also geistig.

Man möchte meinen in unserem Alter wären wir mal irgendwie .. naja. Lebensfroh? Nein, eher lebendig. Einfach nur lebendig.

Da fällt mir ein: Meine Mama und ich haben uns irgendwann einmal über dieses Sprichwort unterhalten, das besagt, dass Dumme glücklicher wären. Da meinte sie, dass diese ‘Dummen’ doch aber zu ‘dumm’ sind, ihr Glück zu begreifen.

Und ich dachte mir nur so: Hm.. also könnte es auch sein, dass jeder, der sein Glück nicht sieht, dumm ist. So im Sinne von:’Jeder der nicht glücklich ist, ist nur zu dumm, es nicht zu sein.’ Und ich finde, das ist sogar gut möglich. Mit gewissen Ausnahmen – wie immer – natürlich. Aber im Endeffekt ist es doch so, dass wir alle vielleicht Gründe in fremden Leben erkennen können, die uns angeblich zufrieden stellen würden, diese aber in unserem Mandala nicht erkennen. Wäre es da nicht vorstellbar, dass egal wie schlau oder dumm wir sind, Menschen einfach nicht dazu geschaffen sind, ihr Glück vollständig zu erkennen, sondern immer nach mehr streben? Die Suppe zwar schon irgendwie lecker finden.. aber in ihrem Vorstellungsvermögen ist dieses kleine Pieken.. ‘Sie könnte noch leckerer sein.. noch mehr, noch besser..‘.

Zumindest – und ich weiß, ich bin selbst gerade eher pessimistisch (liegt vermutlich daran, dass ich jetzt an die 3 Stunden Mathe gelernt habe und keine Aufgabe richtig habe.. und der Tag.. wie schon gesagt.. scheiße war) – frage ich mich, warum wir so sind.

Immer wenn einer von uns den Weg übern Bach geschafft hat, kommt ne andere Forelle und packt ihn am Schwanz, um ihn wieder zurückzuziehen. So oder so ähnlich. Wäre ja auch uncool, wenn mal irgendwer glücklich ist. Man könnte allerdings auch so argumentieren, dass die Forelle, die schon oben ist, den Anderen hoch helfen sollte.. und so weiter. Aber dafür bräuchte sie bestimmt Unterstützung…

Jedenfalls um jetzt mal auf den Tag zurückzukommen:

Alle waren total.. naja nicht unzufrieden. Einfach so antriebslos. Niemand hat sich wirklich eingebracht, niemand hat irgendwie bewiesen, dass er jmd anderes mochte oder irgendwas. Nix. Ich dachte mir nur so: Bin ich sonst auch so? Ich meine.. das Leben ist doch angeblich etwas schönes, oder?

Das hat mich runtergezogen. Ich hätte stark sein sollen, war es aber nicht. Dumm, aber die Wahrheit. Und mehr oder weniger kommt ja auch nicht in diesen Blog.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s