Früher..

In der Grundschule war fast alles scheiße. Kinder sind grausam. Wenn man selbst Kind ist, geht das vielleicht noch. Aber wenn man auch noch dazu ein Mensch ist, dann ist es hart.

Später wird es nicht unbedingt besser. Viele bleiben Kind. Rücksichtslos und egoistisch. Aber es gibt immer ein paar, die sich weiterentwickeln. Und solang man nicht ganz allein ist, ist das okay.

In der Grundschule fühlt man Dinge, kann sie sich aber noch nicht erklären. Und wenn man Dinge sieht, die man nicht versteht, wenn man Dinge macht, ohne zu wissen, warum, dann ist das hart.

Es ändert sich nicht viel, wenn ich so darüber nachdenke. Und vielleicht sind es nur die Erinnerungen an Grundschule, die härter sind, nicht die Grundschule selbst.

Und vielleicht ist es mehr das Bedauern, nicht schon reifer gewesen zu sein, als wirklicher Schmerz.

Damals war ein Vietnamese in unsere Klasse gekommen. Direkt aus Vietnam eingeflogen, frische Importware, so to say.

Ich erinnere mich nur noch bruchstückhaft an die Dinge.

Er war echt riesig, wenn ich mich nicht irre. Also nicht über-riesig, aber groß. Und schlank. Vietnamese halt. Er hat mich an meinen Dad erinnert und war mir vermutlich deswegen sofort sympathisch. Mutter/Tochterinstinkt. Ich wollte, dass wir uns anfreunden.

Aber wie? Wenn man die Sprache nicht spricht und nicht im Ansatz schlau genug ist?

Ich weiß noch, dass Mami mich von der Schule abgeholt hat und ich sie fragte, was „Tschüssi bis Morgen“ auf Vietnamesisch heißt. Dann wollte ich ihm das sagen.

Auf dem Weg zu ihm quatschten mich zwei doof von der Seite an „Ach, bist wohl verknallt?“ und vielleicht war ich das sogar? Wie auch immer. Deswegen habe ich dann doch nichts gesagt und bin wieder zu Mami gegangen.

Im Unterricht meldete er sich (vermutlich war’s Mathe, keine Ahnung) und wurde drangenommen. Er stand auf um seine Antworten vorzulesen und S., F. und einige andere, wenn nicht sogar alle (und keine Ahnung, ob ich auch. Ich hoffe und nehme an, dass ich nicht dazugehörte) fingen an, ihn auszulachen. – Tja, in Deutschland steht man halt nicht auf.

Irgendwann, ob direkt danach oder wann anders, lief ihm eine Träne über’s Gesicht.

Wie furchtbar muss es für ihn gewesen sein? Fremd zu sein, nur Fremde um sich zu haben, in einem Land, in dem man die Sprache nicht versteht oder spricht. Sich nicht ausdrücken und erklären zu können, nicht zu wissen, wie man sich benehmen soll.

Und wenn auch die Eltern nicht da sind, wenn man wirklich vollkommen allein ist. Und wenn man sich nicht mal traut, den Eltern was zu sagen bzw. diese, weil sie selbst auch nicht Deutsch sprechen, nicht’s tun könnten – ob sie es würden, wenn sie könnten? Nein, ich kann’s mir nicht vorstellen.

Wenn ich an ihn denke, fällt mir nicht mal mehr sein Name ein. Kein Gesicht. Nur das vage Bild davon, dass er geweint hat, weil wir Arschlöcher waren und immernoch sind.

Und dass ich nicht wirklich besser gewesen bin und mich zurückgehalten habe, obwohl ich ihm ein Freund hätte sein können. Nur, weil ich Angst hatte, noch mehr außen vor zu sein.

Und dass er jedes Mal im Morgenkreis, wenn wir von unserem Wochenende erzählen sollten, ein und dasselbe sagte. Oder nichts.

Advertisements

Veröffentlicht von

Patricia

People I know started following me. This is getting too real.

2 Gedanken zu „Früher..“

  1. Die Geschichte ist traurig… ich kanns nachvollziehen mir ging es genauso … ey unheimlich gewesen …
    Erst nach einer Weile habe ich dann realisiert: Ich sitz anders , Ich meld mich anders, ich rede anders, ich seh anders aus und ich fühle anders … unschönes Gefühl und das Auslachen war auch schlimm :/

    Heute weiß ich, es war nicht schlimm anders zu sein und ich wünschte ich hätte ein paar dieser „anderen“ Eigenschaften behalten und mich nicht in allen Dingen der Gesellschaft angepasst.

    1. :( tut mir leid. das ist echt beschissen. ich hätts damals zb besser wissen müssen. ich sehe auch anders aus und wurde deshalb dumm angemacht, ausgelacht und ab und zu vermöbelt. vllt war ich nur egoistisch. immerhin war er ja noch mehr anders.

      dämlich. und ich kanns auch nicht wieder gut machen. nur hoffen, dass ich nie sowas nochmal abziehe. :/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s